Wieso macht man sich Sorgen um die SICHERHEIT in Marokko, wenn es doch eigentlich super sicher ist.

Das bin ich: geboren in Polen, mit 13 Jahren nach Deutschland ausgewandert und dort aufgewachsen. Nach dem FH Abschluss entschied ich mich in den USA weiterzustudieren. Jetzt lebe ich in der N├Ąhe von Barcelona in Catalunya. Wer weiss, da ich immer suedlicher ziehe, bald werde ich in Sahara verschwinden… ­čśü

Ich muss sagen, jedes mal wenn ich jemanden erz├Ąhle dass ich sehr oft nach Marokko reise und dort auch noch in der W├╝ste in einem Tawarigithouse in der Mitte von der W├╝ste Saharas in Marokko bleibe, ist die erste Frage: Hast du dort keine Angst?

Meine Antwort ist immer: NEIN! Wieso denn auch? Es ist bestimmt sicherer wie in Barcelona. Man kann in der Sahara Marokkos die Autot├╝ren auflassen und es wird NICHTS gestohlen. Auch die Haust├╝ren. Die Leute sind sehr zuvorkommend, keiner ist aufdringlich und man hat nie ein unsicheres Gef├╝hl, im Gegenteil.

Also los, Marokko erkunden, das Land der 1000 und einen Nacht wo man sich mit SICHERHEIT ­čśë in dessen authentische St├Ądte, Farben, Ger├╝che, Sternenhimmel, Sonnenaufg├Ąnge, Sonnenunterg├Ąnge und die wundersch├Âne Sahara W├╝ste verlieben kann ­čÖé Ausserdem mit uns zusammen f├╝hlt sich jeder, als w├╝rde er mit der Familie reisen.

 

Wenn dich meine Geschichte interessiert hat, schreib dich fuer meinen Newsletter ein

Kein Spam, ich verspreche. Nur meine persoenlichen interessanten Erfahrungen in Marokko und der Sahara Wueste